Bachelor-Studiengang Landschaftsarchitektur und Umweltplanung

Wissenschaft und Forschung zum Anfassen, Mitmachen und Mitnehmen
Im Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung der Hochschule Anhalt in Bernburg wird in Kürze die Erarbeitung eines Konzepts zur Einrichtung und zum Betrieb eines Wissenschaftsladens für den Standort Bernburg-Strenzfeld abgeschlossen.

Das Konzept steht in enger Kooperation mit der Hochschulverwaltung und wird unter Leitung von Dr. Marcel Heins aus dem Fachgebiet Landschaftsarchitektur und Umweltplanung erarbeitet. Es dient als Grundlage zur Entwicklung eines Ortes auf dem Campus Strenzfeld, an dem der Wissen-schaftstransfer und die Kommunikation zwischen den Akteuren der Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft gefördert werden soll. Vor allem für Endverbraucher können an einem solchen Ort die Forschungsergebnisse und Produkte aus der Wissenschaft als regionale Erzeugnisse bekannt gemacht werden. Neben der Kommunikation und dem Transfer soll der Ort auch dazu dienen, Fragen und Herausforderungen regionaler Akteure gemeinsam zu diskutieren und Antworten zu finden. Im Zuge der Konzepterarbeitung werden Strategien und Maßnahmen entworfen, um den Wissenschaftsladen als Plattform für verschiedene Akteure zu etablieren. Dabei sollen beispielsweise auch Studierende frühzeitig eingebunden werden: Sie lernen mit praxisorientierten Fragestellungen umzugehen und können zur schnelleren Entwicklung bedarfsgerechter, praxisrelevanter und markttauglicher Innovationen beitragen.

Innerhalb von Forschungsprojekten und studentischen Abschlussarbeiten entstehen an der Hochschule Anhalt innovative Produkte und Dienstleistungen, deren Ergebnisse auf Fachtagungen präsentiert und diskutiert werden. Einige Arbeiten gehen in die Praxis und werden von wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Akteuren verwertet. Mit dem Wissenschaftsladen besteht das Potential, den Verwertungsgrad der Ergebnisse durch die Förderung des Wissenstransfers und der Vernetzung mit regionalen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Akteuren weiter zu steigern.

Die Erstellung des Konzepts bzw. Vorhabens „Konzeption zur Einrichtung und zum Betrieb eines Wissenschaftsladens“ (FKZ: 7101 16 000022) wird im Zeitraum vom 22.07.2016 bis 30.06.2017 mit bis zu 16.000 € durch die Europäische Union und das Land Sachsen-Anhalt im Rahmen der LEADER- bzw. CLLD-Richtlinie gefördert.

Projektleiter
Dr. Marcel Heins
Telefon: 03471 355 1162
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

logo wl

 

ek

Studienfachberaterin

Prof. Dr. Ellen Kausch
Tel: +49 3471 355 1147
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

we

Weitere Informationen und Antworten auf Ihre Fragen
finden Sie in der
Servicedokumentation
für Studieninteressierte
und Studierende  >>>